Schulsozialpädagogin: Margret Martin

"Seit 1994 arbeite ich als Schulsozialpädagogin an der LTS. Von Beruf bin ich Erzieherin, Diplom Sozialpädagogin und Systemische Beraterin.

Als Schulsozialarbeiterin verstehe ich mich als Anlaufstelle für Schüler, Eltern und Lehrer, die Unterstützung wünschen. Schüler sprechen mich an, wenn sie in der Schule, der Freizeit oder der Familie Schwierigkeiten haben. Ich unterstütze sie dann in der Weise, dass sie konstruktive Lösungsmöglichkeiten finden. Dabei beziehe ich die Familien mit ein, wenn es der Problemlösung dient. Eine Kooperation mit Beratungsstellen, Fachstellen und Einrichtungen der Jugendhilfe und der Schulpsychologischen Beratung des Kreises Gütersloh findet bei Bedarf statt. Eltern sprechen mich bei allgemeinen Fragen zur Erziehung an, oder wenn ihr Kind Schwierigkeiten in der Klasse oder der Schule hat. Lehrer machen mich auf auffällige Kinder und Jugendliche aufmerksam, die ich daraufhin in Kooperation mit der Lehrkraft begleite, betreue und berate.

Im Rahmen des Sozialen Lernens führe ich Einzelbetreuung oder Kleingruppenarbeit durch. Ich biete verschiedene Projekte an, wie z.B. die AG "Mädchen stärken", "Ein Blick in die Zukunft", gewaltpräventive oder suchtpräventive Projekte. Bisher habe ich 28 mehrtägige Klassenfahrten und zahlreiche Tagesausflüge begleitet. 

Seit dem Schuljahr 2004/2005 arbeite ich im Rahmen des Fpord-Programms ca. 5 Stunden im Trainingsraum.

Im Laufe der Zeit  haben sich die Aufgaben zum Teil gewandelt. Vor Jahren habe ich mich z.B. auch intensiv im beruflichen Bereich um die nicht ausbildungsfähigen Schüler gekümmert, die jetzt vom Übergangscoach betreut werden."


Margret Martin